Berufsorientierungstraining für den 7. Jahrgang

Arm verbinden, Würfelmontage, Dachpfannen werfen: Am 25. und 26. Juni 2019 fand für die Jahrgangsstufe 7 in unserer Schule ein Berufsorientierungstag für die Jahrgangsstufe 7 statt, durchgeführt vom Technikzentrum Minden – Lübbecke e.V. .

An acht Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, in welchen beruflichen Bereichen ihre Interessen und Talente liegen. In Kleingruppen absolvierten sie an jeder Station eine Aufgabe aus einem bestimmten Berufsfeld. Dabei mussten zum Beispiel Drähte gebogen, Dachpfannen geworfen, Abstände gemessen, Metallwürfel gebaut, Teller getragen, Babypuppen gewickelt und Lebensmittel benannt werden.

Alle Ergebnisse der absolvierten Arbeitsproben wurden mit einem Punktesystem in einen Laufzettel eingetragen. Das sorgte für Wettbewerbsstimmung und eine hohe Motivation bei den Schülerinnen und Schülern – sogar bei an diesen Tagen extrem hohen Sommertemperaturen!

An jeder Station befand sich eine Fachkraft des Technikzentrums Minden – Lübbecke e.V., die darauf achtete, ob ein Jugendlicher in einem Bereich besonders talentiert war. Diese Ergebnisse wurden in einen Beobachtungsbogen eingetragen und im Abschlussgespräch aufgegriffen. Außerdem werden die Laufzettel und Auswertungsbögen zur weiteren Vorbereitung für die Berufsfindung genutzt und im Berufswahlpass aufbewahrt.

Die Jugendlichen hatten einen ganzen Vormittag Zeit, alle Aufgaben zu absolvieren, die Berufsfelder zu erproben und sich darüber auszutauschen. Sie konnten somit einen umfassenden Einblick in verschiedene praktische Tätigkeiten erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler waren von dem Training begeistert. Vielen gefiel es besonders, dass sie aus dem eher theoretischen Schulalltag herauskamen und praktisch arbeiten durften. Am Ende des Trainings war allen klar, dass keine Person alles kann, es aber etwas gibt, das jeder und jede besonders gut kann.

 

 

Teilen Sie diese Seite mit Freunden