DKMS an der Dieter Forte Gesamtschule

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs (auch Leukämie genannt).

Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder zehnte Patient findet keinen Spender. Stammzellen erfüllen eine wesentliche, nur scheinbar unspektakuläre Aufgabe: Sie teilen und entwickeln sich. Nur auf diese Weise können sich höhere Lebewesen entwickeln, und auch der erwachsene Körper bleibt so funktionstüchtig. Bei Blutkrebspatienten teilen und klonen sich bösartig entartete Stammzellen unkontrolliert und führen somit zum Ausbruch der Krankheit. Menschen die an Blutkrebs leiden, brauchen diese Zellen um überleben zu können. Hierzu benötigen Leukämiepatienten ihren genetischen Zwilling. Diese Suche ist leider nicht einfach und benötigt eine Vielzahl von registrierten Spendern.

Um die erkrankten Menschen zu unterstützen, haben wir mir Hilfe der SV-Lehrerin Frau Maudj die DKMS kontaktiert, um eine „Registrieraktion“ zu starten. Nach über drei Monaten Vorbereitung fand die Aktion am 12.11.18 in der 4. Stunde statt.

Nach einer einstündigen Informationsveranstaltung, bei der auch ein ehemaliger Spender über seine Erfahrungen berichtete, konnten sich alle SchülerInnen ab 17 Jahren registrieren lassen. Hierfür hatten wir im Voraus „Anmeldetische“ vorbereitet und 20 HelferInnen am Vormittag mit der DKMS fortgebildet. Nach dem Vortrag herrschte an den Tischen ein riesiger Andrang, sodass Fr. Maudj sogar eine längere Warteschlange bilden musste. Der Regestrierungsvorgang war recht einfach. Es gab ein Päckchen mit drei Wattestäbchen, das die SchülerInnen jeweils eine Minute mit Speichel füllen sollten. Danach mussten die Stäbchen jeweils eine Minute trocknen und ohne etwas berührt zu haben in ein anderes Päckchen zurück. Während die Spender das machten, füllten wir (das Helferteam) einen Bogen aus, bei dem wir beispielsweise den Namen, das Alter, das Gewicht und die Handynummer eintragen mussten. Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen war, begaben die Spender sich zur Station zwei, in der die Registrierung abgeschlossen wurde. Es haben sich auch LehrerInnen registriert und jeweils 17,50 gespendet. Nach einer Stunde Anmeldung hatte die DKMS 85 neue Registrierungen. Dies ist ein voller Erfolg, außerdem kam die Aktion so gut im Internet (Instagram) an, dass sich innerhalb von drei Tagen 20 neue Schulen bei der DKMS gemeldet haben.

Wir wünschen allen Leukämiepatienten auf dieser Welt ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Geschrieben von Fr. Maudj & Sandra Lohmann 10G

Teilen Sie diese Seite mit Freunden
Sehr geehrte Eltern, wenn Sie ihr Kind an unserer Schule anmelden möchten, dann kommen Sie bitte an den folgend aufgelisteten Tagen zu uns: Mo. 18.02. 10-13 Uhr und 16-19 Uhr; Di. 19.02. 10-13 Uhr; Mi. 20.02. 10-13 Uhr und 16-19 Uhr sowie Do. 10-13 Uhr!