Ein Bericht von Sabine Jensen

Vom 13. bis 19. November fand unser erstes Treffen mit Schülerinnen und Schülern aus unseren europäischen Partnerschulen im Rahmen des Erasmusprojekts statt. Wir sind von den Familien und der Schule sehr herzlich aufgenommen worden und konnten während dieser Woche ihre große Gastfreundschaft genießen. Nach einem gelungenen und abwechslungsreichen künstlerischen Programm zu unserer Begrüßung haben wir während der Woche mit der gemeinsamen Arbeit an unserem Projekt begonnen. Mit Hilfe kleiner Videos haben alle eine typische Woche an ihrer Schule vorgestellt. In Kleingruppen haben die Schülerinnen und Schüler die Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet und haben sie miteinander diskutiert. Dieses geschah meistens auf Englisch und Französisch, aber auch alle anderen Sprachen waren immer wieder zu hören. Die Schülergruppen mischten sich schnell und es entwickelte sich ein echtes Gemeinschaftsgefühl. Ein von der Schule organisierter Diskoabend sowie der Besuch nach Wroclaw(Breslau) haben ihr Übriges dazu beigetragen. Besonders interessant waren natürlich auch die Teilnahme am Unterricht der gastgebenden Schule sowie der Besuch des örtlichen Berufskollegs. Hier hatten wir die Möglichkeit, selbst auszuprobieren, was im dortigen Unterricht vermittelt wird. Die Schülerinnen unserer Schule, die an diesem Austausch teilgenommen haben, bewerteten diese Woche durchweg als positiv und sind sehr glücklich darüber, dass sie an dieser europäischen Begegnung teilnehmen konnten. Für sie war es eine Erfahrung, die sie so schnell nicht vergessen werden.

Übrigens gibt es auch eine Homepage zu unserem Projekt: www.delecolealemploi.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Eltern, wenn Sie ihr Kind an unserer Schule anmelden möchten, dann kommen Sie bitte an den folgend aufgelisteten Tagen zu uns: Mo. 18.02. 10-13 Uhr und 16-19 Uhr; Di. 19.02. 10-13 Uhr; Mi. 20.02. 10-13 Uhr und 16-19 Uhr sowie Do. 10-13 Uhr!