Ausgangssituation

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler besitzen häufig eine überdurchschnittlich hohe Intelligenz, Kreativität und Aufgabenzuwendung. Gleichzeitig muss aber auch eine günstige Lernumwelt bestehen. Insbesondere ist eine fördernde Ausprägung in den Bereichen Familie, Schule und Peers erforderlich, damit sich die Persönlichkeitsmerkmale voll entwickeln können.

Förderschwerpunkte

Für begabte Schülerinnen und Schüler ergeben sich häufig zwei überlappende Herausforderungen. Zum einen ihre Begabung in einem oder mehreren Teilbereichen zu erkennen und zu nutzen und zum anderen die Interaktion mit ihrer Umwelt erfolgreich zu gestalten. Diese Herausforderungen sind dann erfolgreich zu bewältigen, wenn auf die besonderen Entwicklungsbedürfnisse begabter Kinder eingegangen wird. So begründet sich die innerschulische Begabtenförderung an der Dieter-Forte-Gesamtschule in einer besonderen Förderung außerhalb des Klassenverbandes.

Ein Schwerpunkt der Begabtenförderung ist es die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und ihre emotionalen Fähigkeiten und Potentiale auszubilden. Dies dient dazu die besonders begabten Schülerinnen und Schüler in der Interaktion und Kommunikation mit Lehrern, Mitschülern und Eltern zu stärken. Die Begabtenförderung unterstützt die betroffenen Kinder darin diese Zusammenarbeit zu reflektieren, zu analysieren und zu kommunizieren, um so die allgemeine Lebenskompetenz zu fördern. Dies geschieht im Wesentlichen über Gespräche, Diskussionen, kleine Vorträge und Rollenspiele mit den Kindern und über deren eigene Themen. Auch Eltern- und Lehrergespräche gehören in diesen Bereich.

Begabte Schülerinnen und Schüler, die in der Schule nicht dazu in der Lage sind die Leistungen zu erbringen, die aufgrund ihres Begabungsprofiles zu erwarten wären, stellen ebenfalls einen Förderschwerpunkt der Begabtenförderung dar. Die individuelle Arbeit mit diesen Underachievern untersucht deren soziokulturelle Faktoren und konkurrierende, das Lernen behindernde Faktoren, um hier eine ausgeglichenere Basis zu schaffen.

Die Besonderheit der Begabtenförderung an der Dieter-Forte-Gesamtschule ist die Kooperation von Lehrkraft und Sozialpädagogen. Diese Form der Zusammenarbeit ermöglicht es besonders auf die fachlichen und auch auf die sozialen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen einzugehen.

 

Ansprechpartner:       

Frau Bigalke-Andreß

Gerrit Schmechel

Gerrit Schmechel

Diplom Sozialpädagoge, Raum 108.3

Offene Sprechzeiten: montags bis freitags in der ersten Pause, 10.25 Uhr bis 10.55 Uhr

Contact

Telefon: 0211 - 8999628

Email: gerrit.schmechel@schule.duesseldorf.de

Webseite: http://www.facebook.com/gerrit.schmechel


 

Weitere Fördermaßnahmen

Weitere innerschulische Fördermaßnahmen sind die Akzeleration (Entwicklungsbeschleunigung bei Jugendlichen) der Schulzeit, wie das Überspringen von Klassen, Teilakzeleration und Enrichment (Bereicherung) durch zusätzliche Fördermaßnahmen, die den normalen Schulstoff ergänzen. Enrichment ermöglicht den Kindern in Ihrer Altersgruppe zu verbleiben, dabei jedoch durch angereicherten, vertieften und individuell angepassten Unterrichtsstoff ihre erhöhte Leistungsfähigkeit zu bedienen.

Maßgeblich sind dabei neben der besonderen Begabung jedoch auch die emotionale Reife, die Motivation, die Lern- und Arbeitshaltung, sowie Persönlichkeitsstrukturen des Kindes. Da dabei nicht für jedes Kind die gleichen Maßnahmen sinnvoll sind, erfolgt die Auswahl der Angebote angepasst an die individuellen Entwicklungsbedürfnisse des einzelnen Kindes.

Ansprechpartner:

Frau Heimbach, Abteilung 1 - Abteilungsleiterin

Frau Heimbach

Abteilungsleiterin Abteilung I, Raum 124.3

Contact

Telefon: 0211-89-99623

Email: gaby.heimbach@schule.duesseldorf.de

Frau Uebbing, Abteilungsleiterin Abteilung 2

Frau Uebbing

Abteilungsleiterin Abteilung II, Raum 247

Contact

Telefon: 0211-89-99633

Email: ursula.uebbing@schule.duesseldorf.de

Bitte beachten Sie, dass der angekündigte Studientag am 14.11.2017 entfällt und der Unterricht planmäßig stattfindet!